Der Traum von der Bikini-Figur

Millionen Frauen kennen das Problem: Der Sommer ist da und wieder hat es mit der Standfigur nicht geklappt. Gerade, weil das Internet vor zahlreichen Ernährungstipps und Blitzdiäten regelrecht überquillt, verliert man schnell den Überblick. Wir werfen einen Blick auf das Thema, damit der nächste Versuch ein voller Erfolg wird.

Das Meer der Abnehmstrategien

Es vergeht kein Jahr, ohne eine exklusive Trenddiät, die einen neuen Hype auslöst. In den vergangenen Jahren erlebten Reduktionsdiäten wie Low-Carb, ketogene Ernährung oder Paleo eine spürbare Euphorie. Aber was steckt hinter den verschiedenen Methoden?

Low-Carb als Dauertipp

Die Low-Carb-Ernährung gehört zu den bekanntesten Diäten weltweit. In den vergangenen Jahren konnte sie sich vor allem im Fitnessbereich einen Namen machen. Bei der Umsetzung wird der Anteil der Kohlenhydrat-Aufnahme stark reduziert, um den Fettabbau gezielt zu beeinflussen. Stattdessen steht die Aufnahme von Eiweiss und fettreichen Lebensmitteln im Vordergrund.

Es ist wichtig, dass man bei einer Low-Carb-Diät auf die ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen achtet. Um den Stoffwechsel aufrecht zu erhalten, empfehlen viele Experten einen wöchentlichen „Cheat-Day“, an dem Kohlenhydrate gezielt aufgenommen werden.

Bei all dem Hype rund um die Low-Carb-Ernährung gibt es auch zahlreiche Kritiker. Eine erhöhte Fettzufuhr könne zu ernsthaften Risiken führen. Zudem ersetze der Verzicht auf Kartoffeln und Nudeln keine Bewegung. Darüber hinaus leiden viele „Low-Carbler“ unter den Heisshunger-Attacken.

Das Geheimnis von
Slim form

Es gibt ein natürliches Mittel zum Abnehmen ohne quälende Diät – Slim form

Slim form setzt auf die Quellfähigkeit von Flohsamenschalen. Bei dem zertifizierten Medizinprodukt steht die Reduzierung des Hungergefühls im Vordergrund.

Die Flohsamenschalen quellen im Magen auf und erzeugen ein Sättigungsgefühl.

Jetzt mehr erfahren

Ketogene Diät in der Analyse

Bei der ketogenen Ernährung handelt es sich um eine spezielle Low-Carb-Ernährung, bei der dem Körper in erster Linie Fette und Eiweisse zugeführt werden. In der Folge soll sich der Stoffwechsel so verändern, dass es zur sogenannten „Ketose“ kommt. Dabei bezieht der Körper seine Energie nicht mehr aus Kohlenhydraten, sondern greift auf Ketonkörper zurück. Diese werden in der Leber aus Fetten umgewandelt.

Der Körper verbrennt durch die enorme Kohlenhydratreduzierung also mehr Fett und schnelle Erfolge können eintreten. Allerdings birgt diese extreme Ernährungsumstellung auch Nachteile. So können in der Umstellungszeit u. a. Verdauungsprobleme, Schlafstörungen und Kopfschmerzen auftreten.

Wer sich für eine ketogene Diät entscheiden, sollte diese zunächst mit einem Arzt besprechen. Immer wieder heben Kritiker das Risiko von Fettablagerungen in den Gefässen hervor.

Was bringt die Paleo-Diät?

Die Paleo-Diät verfolgt einen interessanten Ansatz. Sie legt den Speiseplan nach der vermeintlichen Steinzeit-Ernährung aus. Anhänger unterstützen die Theorie, dass sich die meisten Menschen heutzutage nicht artgerecht ernähren. Von daher beruht die Paleo-Ernährung auf naturbelassenen Nahrungsmitteln, auf welche Menschen seit Jahrtausenden Zugriff haben.

Obst, Fleisch, Fisch sind erlaubt, bei Kartoffeln und Reis wird es hingegen schwierig. Viele Gegner bemängeln den hohen Verzehr von tierischen Nahrungsmitteln. Zudem streiten Experten bis heute darüber, ob es wirklich nur „die eine Steinzeiternährung“ gegeben hat.

Sport und Bewegung helfen

Die meisten Reduzierungsdiäten sind zumindest umstritten. Und wer möchte sich schon gerne mit einem ständigen Hungergefühl durch den Tag quälen? Fest steht: Durch körperliche Aktivitäten und Sport verbrennt der Körper Kalorien. Laufen, Walking und Schwimmen sind Sportarten mit einem echten Fatburner-Resultat.

Zudem helfen Lebensmittel wie Flohsamenschalen dabei, dass der Körper einen schnellen Sättigungseffekt erlebt. Neue Medizinprodukte machen sich diese Eigenschaft zunutze. Dadurch sind schnelle Erfolge möglich, ohne zu hungern.

Der ständige Konsum von ungesunden Kalorienbomben und Bewegungsmangel stellen hingegen eine gefährliche Kombination dar. Jedoch müssen es nicht immer die Extremdiäten sein, um eine schlanke Figur zu bekommen. Wichtig ist, dass Sie sich bei einer Ernährungsumstellung wohlfühlen und sich nicht mit einem ständigen Hungergefühl auseinandersetzen müssen. Nur so kann Abnehmen Spass machen!

JETZT NEUE LEBENSQUALITÄT SICHERN

Sichern Sie sich jetzt gleich eine Ersparnis von bis zu 43% mit unserem exklusivem Online-Vorverkauf!

  • Gesund abnehmen ohne „Jo-Jo-Effekt“
  • Natürlicher Quelleffekt im Magen
  • Nachhaltige Appetitreduktion
  • Zertifiziertes Medizinprodukt
Jetzt kennenlernen

Das vorliegende Produkt ist keine Heilmittel zur Behandlung, Prävention oder Diagnose von Krankheiten. Aussagen zum Produkt unterstehen keiner behördlichen Genehmigungspflicht durch die Lebensmittel- oder Arzneimittelstellen.

Weiterlesen

Sämtliche Beschriebe des Produktes dienen ausschliesslich der Produkteinformation und ersetzen ärztlichen Rat oder sonstige Auskünfte von Fachpersonen nicht. Die Informationen auf dieser Website dienen nicht der Diagnose oder Behandlung von Gesundheitsproblemen und ersetzen medizinische Behandlungen nicht. Diät- und Ernährungsprogramme sollten nur nach vor- gängiger ärztlicher Konsultation gestartet werden. Ebenso sollten Sie bei jedem Verdacht auf gesundheitliche Probleme ärztlichen Rat beiziehen. Lesen Sie die Packungsbeilage und Produkteangaben vor der Einnahme des Produktes. Die Angabe in der Packungsbeilage und auf der Produkteverpackung gehen den Informationen auf dieser Website vor.

Verbergen

 

Quellen & Verweise zur Wirkungsweise von Slim form

  1. Satiety effects of psyllium in healthy volunteers (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27166077/)
  2. Effects of dietary fiber intake before meals on weight loss and hunger in a weight-reducing club (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/6303061/)
  3. Characterization of Psyllium (Plantago ovata) Polysaccharide and Its Uses (https://link.springer.com/referenceworkentry/10.1007%2F978-3-319-03751-6_49-1#citeas)
  4. The effects of psyllium supplementation on body weight, body mass index and waist circumference in adults: A systematic review and dose-response meta-analysis of randomized controlled trials (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30880409/)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Tipps. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Jetzt für den Newsletter anmelden und 10% bei der nächsten Bestellung sparen!